Die individuelle Analyse

Mohnsamen_Vitrail2 Anamnese und Fokus

Die radionische Analyse wird auf jeden Patienten individuell abgestimmt. In einem ausführlichen Anamnesegespräch werden einerseits die konkreten Beschwerden erhoben, andererseits das Behandlungsziel formuliert. Das ist der Fokus der Behandlung und kann beispielsweise wie folgt lauten: „Mirlo atmet mit voller Kraft“ oder „Kashem ist schmerzfrei, findet Ruhe und Erholung“.

Mohnsamen_Vitrail2 Gesamtanalyse

Geht es vorrangig darum, ein Tier allgemein zu stärken (während einer schweren Erkrankung, nach einem Unfall oder einem Schock, nach einer längeren Belastung beispielsweise mit Medikamenten…), dann suchen wir mittels einer Gesamtanalyse nach grundsätzlichen Störungen. Diese können sehr viele verschiedene Bereiche auf der körperlichen sowie auf der energetischen oder psychischen Ebene betreffen. Diese Analyse ergibt ein Gesamtbild des Patienten: Das, was sich im Ungleichgewicht zeigt, können wir mit der anschließenden Behandlung balancieren, also wieder ins Gleichgewicht bringen. Das Gesamtbild wird wieder harmonisch.

Mohnsamen_Vitrail2 Spezifische Analyse

Wollen wir genau definierte Beschwerden behandeln – weil bspw. eine tierärztliche Diagnose bereits steht –  dann wenden wir die spezifische Analyse an und suchen nach den Störungen in diesem bestimmten Bereich. Hier ergibt sich eine Detailaufnahme, bei deren Betrachtung spezifischen Störungen erkannt werden können, die wir anschließend balancieren.

Selbstverständlich ist es möglich, beide Analyseverfahren zu kombinieren.